DIY Thermobecher gestalten mit Pilot Kreativ Set

Dienstag, 2. Mai 2017
Anzeige


So langsam haben wir alle genug vom Winter! Deshalb freuen wir uns auf frühlingshafte Gefühle und unseren Lieblingsmonat Mai. Denn dieser verspricht schönere Tag und jede Menge Anlässe, um mit Freuden und Familie Zeit zu verbringen: mehrere Feiertage, Muttertag, Vatertag stehen an.
Deshalb ist der Mai auch ein guter Monat, um mit einem selbst gebastelten Geschenk, einer kreativen Überraschung oder einer schönen Karte den Menschen, die uns wichtig sind, zu zeigen, dass man sie gerne hat. 

Und welche Person verdient es am meisten mit einem selbst gestaltetem Geschenk überrascht zu werden?! Natürlich die Mutter. Am 14. Mai ist Muttertag aber natürlich nicht nur zu diesem Tag verdient jede Mutter ein besonderes Geschenk.


Als ich mal eine von Hand beschriftete Tasse geschenkt bekommen habe war das eine riesen Freude und wann immer ich sie nehme denke ich an diese liebe Person! Daher  wollte ich auch etwas entsprechendes gestalten. Die Suche nach einem Becher mit einem Einleger gestaltete sich sehr schwierig. Fast immer gab es die nur über Werbeagenturen und dann in sehr großen Stückzahlen oder zu sehr hohen Preisen.
Nach langem googeln bin ich aber bei DM fündig geworden, wo man diese Becher für Fotos nehmen kann.

Von PILOT* habe ich einige Stifte aus dem  Kreativ-Sortiment zur Verfügung gestellt bekommen, was mein Herz höher schlagen ließ. So viele tolle Stifte zum Ausprobieren und kreativ sein! Schon in der Schulzeit war meine Federschachtel gut gefüllt und ich hatte einen Faible für alle Arten von Schreibwerkzeug.


Filzstifte, Gelschreiber, Lettering Pens,Tintenroller, Kalligrafie-Füller, Bleistift....Herz was begehrst du mehr?!


Die Vorlage aus dem Becher habe ich mir abgezeichnet und als Vorlage erstellt. Falls ihr also auch solche Becher gestalten möchtet könnt ihr sie hier downloaden.


Durch Zufall fanden sich bei mir die meisten Stifte in der Rosa Farbgruppe und waren daher perfekt für ein Zentangle in femininen Farben. Diese Art des Musterzeichnens wollte ich schon lange mal ausprobieren und so konnte ich damit gleich einen Becher gestalten! Die Vorlage ausgedruckt und losgelegt!


Zuerst mit einem runden Gegenstand mehrer überlappende Kreise zeichnen. Dann einfach Feld für Feld mit unterschiedlichen Mustern, Farben, Strichstärken füllen. Zuerst habe ich mir noch Musterbeispiele im Internet gesucht (unter dem Begriff Zentangle wird man fündig) aber mit der Zeit kamen die Ideen von ganz alleine und so füllte ich ein Feld nach dem anderen.




Nun nur noch das fertige Werk ausschneiden, zusammen drehen, in den Einsatz des Bechers stecken und diesen wieder zusammen bauen.



Eine ähnliche Variante habe ich im Internet gesehen und gleich mit meinen Stiften ausprobiert!


Diesen Einleger hat meine Tochter gestaltet, die sich Linien mit dem Drehbleistift Croquis gezogen hat auf die sie dann das Wort LIEBE in verschiedenen Sprachen geschrieben hat. Für das Herz in der Mitte habe ich ihr eine Technik gezeigt, die ich früher gerne in Poesiealben angewendet habe. Herz ausschneiden, den Rand schraffieren....


....am Rand nach außen verwischen. Genauso mit dem kleinen inneren Herz verfahren. Ich fand, dass es gut zu den Linien passt und hat mich für einen Moment wieder in meine Jugend versetzt.



So sind diese 3 Varianten zum Muttertag oder aber auch für eine liebe Freundin entstanden.



Etwas, dass ich auch schon lange ausprobieren wollte ist das Handlettering und wenn man so perfektes Werkzeug dafür bekommt muss man einfach loslegen. Leider sieht es einfacher aus als es ist und ich muss wohl noch ein paar Übungen absolvieren. Aber das Ergebnis ist es das zählt....


....mit Vorlagen aus dem Internet und ein paar Tricks bin ich doch zu einem passablem Ergebnis gekommen. Die größeren Wörter habe ich mit dem Kalligrafie Füller geschrieben, da entstehen die Effekte der dünnen und dicken Linien ja förmlich von alleine. Bei den kleineren Buchstaben kann man tricksen, was beim Handlettering aber durchaus erlaubt, quasi gewünscht ist. Zuerst mit dem wirklich dünnem Fineliner Drawing Pen "vorschreiben" und die dickeren Bereich mit dem Lettering Pen ausmalen. So sind dann auch gleich noch ein paar Muttertagskarten entstanden.



Da "Schön Schreiben" nicht unbedingt zu meinen hervorstechenden Talenten gehört werde ich mit meiner neuen Ausrüstung noch ein wenig üben. Beim Basteln der Verpackungen für die Becher aus Ton und Geschenkpapier war ich dann schon wieder eher in meinem Element.


Trotzdem gefallen mit diese Becher extrem gut und ihr dürft mal raten welcher meiner ist ;-)






Viele weitere Ideen findet iht bei PILOT kreativDort gibt es nicht nur den passenden Stift für jede DIY-Idee: Um euch mit einer ordentlichen Portion Inspiration zu versorgen, zeigen sie dort auch regelmäßig neue Tutorials und Freebies für eure kreativen Projekte. 







*Kooperationspartner



Follow my blog with Bloglovin

Kommentare on "DIY Thermobecher gestalten mit Pilot Kreativ Set"
  1. Hallo!
    Deine Becher sehen toll aus. Leider habe ich es mit dem "Schönschreiben" auch nicht so.
    Meine Tochter hat viele Schreiber von Pilot, ist auch so ein Stifte-Freak. Sind echt tolle Schreiber.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tochter hat sich inzwischen auch schon fast alle Stifte gekrallt. Ein paar von den tollen Stiften habe ich mir allerdings selber gesichert ;-)

      Löschen
  2. Hallo liebe Astrid,
    sehr schön sind eure Thermobecher geworden... Vielleicht bekommt mein Mann einen zum Vatertag. Wünsche euch noch viel Freude mit den Stiften.
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Vatertag ist das sicher auch eine tolle Idee!

      Löschen
  3. Was für eine großartige Idee. Da werde ich wohl gleich mal ein paar Becher in den Warenkorb legen. Danke für die Inspiration.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Astrid,
    die Becher sind ja wirkliche eine tolle Geschenkidee.
    Und das mit dem Herz kenne ich auch noch aus meiner Schulzeit.
    Vielen Dank für die vielen Ideen und viel Spaß beim üben.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. OHHHH des is ja GEIL....ggggg
    schauen SUPER cooool aus,,,,

    des muas i ma merken
    kann ma immer für ah GSCHENKAL braucha;:::FREU;;;;FREU

    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,
    ich bin so begeistert von Deiner Idee. Jedes Jahr aufs neue bin ich auf der Suche nach einer wirklich schönen Geschenkidee für meine Mutti zu Ihrem Ehrentag - obwohl ich sie an jedem anderen Tag mindestens genauso liebe :-) Ich werde deshalb am 14.Mai diesen Becher personalisiert übergeben und freue mich jetzt schon auf diesen Moment. Obwohl schon 70 Jahre geht sie fast jeden Tag mit ihren "Mädels" zu Mrs. Sporty und hält sich so fit - dafür bewundere ich sie und allein dafür hat sie sich diesen schönen Begleiter verdient. Noch einmal vielen Dank für Deine wunderbare Idee und liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, dass du die Idee aufgreifst und deiner Mutter damit eine Freude machst. Sie scheint eine taffe Frau zu sein....und wird sich bestimmt über so einen Becher freuen!

      Löschen
  7. Liebe Astrid,
    eine schöne Idee, nicht nur zum Muttertag. Da kann man sich wirklich bei der Gestaltung kreativ austoben. Danke für die Inspirationen!
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Astrid,
    die Thermobecher sind ja toll geworden. Die mit dem Handlettering sind ja super. Da wird die DM Drogerie sich wundern warum auf einmal so viele Thermosbecher verkauft werden. Ich finde das eine gant tolle Idee. Nur mit dem Handlettering tue ich mich noch etwas schwer. Das ist doch schwieriger als gedacht.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es bedeutet mir wirklich viel, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben!
♥ Astrid