Arbeitszimmer make over und neuer Tisch mit Hairpin-Beinen

Dienstag, 14. Februar 2017

Mein Arbeitszimmer/Creativraum/Gästezimmer ist einer meiner Lieblingräume im ganzen Haus.
Nicht nur, weil ich mich dort creativ austoben, mein Chaos auch mal liegen lassen kann sondern auch weil es dort immer mehr nach meinem Geschmack eingerichtet wird.


Mein Motto für 2017 ist ja reduzieren.....ich habe schon im letzten Jahr angefangen mich von einigen Dingen zu trennen. Also eigentlich habe ich rigoros entrümpelt. Da ich schon auf eine sehr lange creative Zeit zurückblicken kann haben sich natürlich auch viele Materialien angesammelt.
Besonders aus meiner Scrapbook Zeit hatten sich Unmengen von Papier angesammelt. Ich hatte sehr viele Bunte dabei, die ich hauptsächlich geschenkt bekommen habe. Diese habe ich aussortiert und dem örtlichen Kinderkarten gespendet.


Auch viele Materialien, die ich den letzten Jahren nicht genutzt habe waren dabei und sind in den Müll gewandert oder wurden verschenkt. So ist es mir gelungen 2 kleine Schränke und ein Regal zu entsorgen. Das Zimmer war bisher komplett mit Schränken vollgestellt und ich wollte einfach mehr Luft haben!


Für diese Luftigkeit musste auch mein alter Tisch weichen und wurde
durch ein neues Modell ersetzt. Dafür habe ich mir bei IKEA eine Tischplatte geholt (würde sie gerne verlinken aber finde sie im Shop nicht mehr)
und  Hairpin Beine bestellt.


Trotz ihres filigranen Aussehens tragen sie die Platte hervorragend. Es gibt sie in verschiedenen Größen und wenn ich eine passende Holzscheibe finde, wird daraus auch noch ein Beistelltisch entstehen!


Auch die alten Stühle wurden verbannt und ein "Eames- Chair"musste her!



In dem Laundry bag habe ich  keine schmutzige Wäsche, sondern sammle die Papierabfälle, die in diesem Zimmer immer reichlich anfallen.




Ich liebe diesen aufgeräumten Look und um auch weiter besser Ordnung zu halten ist der Ordnungshüter von Picum * eingezogen


Hier bewahre ich nun alles auf, was ich gerne griffbereit habe.  Umherfliegende Notizen gibt es  nicht mehr...sie sind jetzt an einem Ort, immer griffbereit, versammelt. Auch das Handy hat hier nun seinen festen Platz, was mir besonders gut gefällt. Sonst ist es oft unter dem Arbeitsmaterial verschwunden und wurde verzweifelt gesucht.



Auch für ein bisschen Deko ist noch Platz und da ich mich so nach dem Frühling sehne habe ich einen künstlichen Magnolienzweig hinein gesteckt.


Seit ich diese Duftkerzen bei Primark entdeckt habe, sind schon einige verbrannt! Sie sehen nicht nur gut aus, sondern duften auch nur dezent. So kann man das auch gut in kleineren Räumen haben!


Kennt ihr das auch? Wenn es euch in dem Raum so richtig gut gefällt muss man immer wieder hineingehen und alles nochmal anschauen! So geht es mir auch gerade!
X-Mal am Tag gehe ich hinein und schaue, wie schön es geworden ist.

Zwar noch nicht ganz perfekt...aber ich arbeite daran. Eine Wand muss noch gestrichen werden und was mich noch stört sind die Vorhänge, die hinter der Tischplatte verschwinden. Eigentlich wollte ich den Tisch direkt an die Wand unter das Fenster schieben, aber dann quetscht man den Stoff total ein. Daher überlege ich, ob da nicht ein Rollo wie z. B. von Velux oder Ikea geeigneter wäre. Das könnte dann auf halber Höhe Fenster aufhören und würde den Arbeitsplatz noch luftiger erscheinen lassen....oder was meint ihr




Da immer wieder Fragen aufkommen, wo ich das eine oder andere her habe werde ich hier am Ende nochmal die Bezugsquellen auflisten.

Eine schöne Woche wünscht euch


P.S. Valentinstag habe ich mal komplett ignoriert ;-)


Bezugsquellen

Tischplatte IKEA
HairpinTischbeine**
Ordnungshüter von Picum*
Stuhl**
Laundry Bag**


* Kooperation

** Affiliate Links

Follow my blog with Bloglovin

Kommentare on "Arbeitszimmer make over und neuer Tisch mit Hairpin-Beinen"
  1. Liebe Astrid,
    Dein Arbeitszimmer ist sehr schön geworden. Gnadenlos entrümpeln tut manchmal richtig gut, hin und wieder mache ich das auch und jedesmal fühle ich mich danach besser.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid, dein Kreativzimmer ist toll geworden. Hell und super strukturiert. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Gestalten!
    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Astrid
    Ein tolles Arbeitszimmer hast du. So leicht und hell und ordentlich. In meinem herrscht regelmäßig das kreative Chaos. Aber ich arbeite dran...
    Der Tisch gefällt mir besonders gut mit den filigranen Beinen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Astrid,ja super schön ist alles geworden..habe ich mir nicht anders vorgestellt bei dir.
    Ich danke dir für die vielen Links,das finde ich sehr praktisch.
    Oh wenn ich doch auch endlich mal fertig werden würde mit den ganzen Zeug ausmisten..das dauert bei mir,kann mich so schwer trennen von manchen Dingen.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  5. MEI fesch schaut des ZIMMA aus,,,
    i hab ja jetzt ah ein eigenes NÄH-BASTEL:ENKALZIMMA freu;;;FREU

    des BORD für de ZETTAL gfallt ma volle guat,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Astrid, herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Arbeitszimmer... Finde es super super chic. Liebe Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön , Bravo 👏🏻 Dein Büro gefällt mir total gut

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Astrid,
    dein Arbeits-Kreativzimmer ist toll geworden! Die Haarnadel-Tischbeine haben es mir auch angetan. Überlege, damit einen Esstisch zu bauen (bzw. von meinem Mann bauen zu lassen). Das Memo-Board gefällt mir auch. Schlucht, aber trotzdem wirkungsvoll.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  9. So richtig chic, dein neu gestyltes Arbeitszimmer, liebe Astrid. Ganz "Astrid" eben. Zu mir würden diese Hairpin-Beine und der Eames-Stuhl zwar absolut nicht passen, aber gefallen tun sie mir trotzdem. Was aber auch super zu mir passen würde, wäre das "Picum" - genial!

    Da wird die Kreativität nur so sprießen dieses Jahr nach dieser gelungenen Umgestaltung deines Arbeitszimmers. Bin schon gespannt, was du dort alles entstehen lässt ...

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrit, dein Arbeitszimmer gefällt mir ausgesprochen gut! Solche Hair-Pin-Tischbeine machen wirklich etwas her. Die Vorhänge stören eigentlich nicht, aber wenn du gerne Rollos möchtest, würde das natürlich auch zum Stil des Zimmers passen. Warum nähst du aus dem Stoff keine Raffrollos? Das habe ich für mein Wohnzimmerfenster gemacht. Die Breite habe ich entsprechend der Fensterbreite gekürzt, im Fachhandel Ringschnur und weiße Schnüre besorgt, und weil ich diese "Wolkenstores" nicht mag, die sonst beim Hochziehen der Rollos oft entstehen, habe ich über die ganze Länge des Rollos Tunnel genäht und darin dünne Stangen eingezogen. Man muss sie am Ende nicht einmal versäumen, die Dinger bleiben normalerweise drin. Dann habe ich die Ringe von den Ringschnüren geschnitten und einzeln auf der Fensterseite an die Tunnels genäht, weil mir die Ringschnüre dann doch nicht so gefallen haben und ich nicht auf die Maße geachtet hatte. Das Ergebnis gefällt mir immer noch.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  11. also ich bin total begeistert von deinem arbeitszimmer, liebe astrid! würd mich dort auch sehr wohlfühlen. den ordnungshüter muss ich mir mal genauer anschauen und fan der hairpin legs bin ich sowieso. ;-)

    wünsch dir ein schönes wochenende und sende ganz liebe grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es bedeutet mir wirklich viel, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben!
♥ Astrid