Papierblumen DIY: Hyazinthen aus Seidenpapier

Donnerstag, 9. April 2015
Vor Ostern war ich doch mit meinem Hasenläufer DIY
bei den Mädels von we love handmade zu Gast.
Dabei haben wir gleich einen Gegenbesuch ausgemacht!
 
Und so sind sie also heute bei mir
und haben für euch ein frühlingshaftes DIY mitgebracht.
Passend zum Frühlingswochenende
wundervolle pastellfarbene Hyazinthen,
die nicht so schnell verblühen ;-)




 
Ihr braucht:

Seidenpapier in verschiedenen Farben

Holzstäbchen

Klebeband

Schere

 


So geht’s:
 

1.      Schneidet das Seidenpapier zunächst in lange, ca. 10-15 cm breite Streifen. Wir haben uns hierbei an den Knicken des Seidenpapiers orientiert.
 

2.      Faltet die Streifen anschließend so, dass ihr kleine Rechtecke habt.

 

3.      Schneidet dann mit einer Schere auf einer Seite die Fransen ein. Für eine Hyazinthen-Blüte benötigt ihr 1-2 dieser Streifen. Am besten in den ersten Streifen dünnere, gleichmäßige Fransen schneiden und in den zweiten etwas dickere.

 

 

4.      Die Fransen anschließend mit dem Holzstäbchen aufrollen.
 

 

5.      Dadurch entstehen die hübschen Blüten von euren Hyazinthen.
 


6.      Sobald ihr zwei Längen fertig habt, könnt ihr sie auch schon auf das Holzstäbchen, das euer Stiel wird, kleben.
 

7.      Dafür einen Klebebandstreifen so zusammenrollen, dass ein doppelseitiges Klebeband daraus wird. Dieses Stück auf die obere Seite eures Holzstäbchens kleben und die schmaleren Fransen daran befestigen.
 

8.      Anschließend das Stäbchen mit dem Streifen umwickeln und das Ende mit einem Klebestreifen befestigen. Dasselbe macht ihr dann auch mit dem zweiten Streifen Fransen.
 
 

9.      Wenn die Blüte fertig ist, könnt ihr den Stiel noch mit einem dünnen grünen Seidenpapier umwickeln. Dafür ganz oben wieder einen Klebestreifen doppelt nehmen und das grüne Seidenpapier ankleben. Diese Technik hat den Vorteil, dass man später keine unschönen Klebestreifen sieht.
 
 
 

10.  Wer mag, kann der Blume noch ein Blatt verpassen. Dafür eine Blattform aus dem grünen Seidenpapier ausschneiden, an den Stiel legen und eindrehen.
 





11.  Hyazinthen kommen zwar meist zu zweit oder dritt, wir haben aber gleich einen ganzen Strauß gemacht. In Lila erinnern sie uns auch ein bisschen an Flieder. Weiß würde bestimmt auch hübsch aussehen.
 

 
Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Spaß beim Nachmachen!
 

Ich danke euch für diesen tollen Beitrag,
der eine Premiere auf meinem Blog war.
Bisher war ich immer selber für die DIY hier zuständig!
 
Aber es hat mir viel Spaß gemacht
und es war sehr inspirierend!
 
Mit lieben Grüßen wünsche ich euch allen
ein wundervolles und sonniges
Frühlingswochenende!

 


Kommentare on "Papierblumen DIY: Hyazinthen aus Seidenpapier"
  1. Guten Morgen liebe Astrid,
    wow, das ist ja eine irre Arbeit! Sieht super aus, aber ich glaube ich bin derzeit mehr mit dem Graben beschäftigt .... uiii! Sag, hat dein Post heute auch so lange gedauert, bis er "draußen" war. Hab meinen kurz nach sechs veröffentlicht und bin noch immer nicht "angekommen'"?
    Sonnige Tage wünsche ich dir und alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee und eine so schöne Umsetzung!

    AntwortenLöschen
  3. liebe astrid...
    ohne worte...HAMMER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    da sieht man mal wieder, dass ideen grenzenlos sind...

    hab noch eine schöne restwoche
    glg cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Astrid,
    was für eine süße und wunderschöne Idee.
    Genau das richtige für mich.
    So schön bunt und farbenfroh. I like it!

    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Astrid,
    da hast Du sehr netten Besuch empfangen.
    Eine hübsche Idee, mir wahrscheinlich nur zu "fummelig".☺
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Astrid!

    Wow, da hast du dir aber ganz schön viel Arbeit gemacht - das Ergebnis lässt sich aber definitiv sehen! Ich denke, ich werde mir dein Projekt mal auf meiner DIY-To-Do-Liste notieren - finde es echt schick! Weiß nur noch nicht, ob ich die Geduld zum Kringeln der Blüten aufbringen kann *lach*.

    Es grüßt,
    die Mimi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid,
    das ist ja eine witzige Idee.
    Endlich mal Hyazinthen die ich vertrage im Haus.
    Sehr schön der Frühlingsstrauß.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid!
    Da ich auch immer auf der Suche nach "unechten" Pflanzen bin gefällt mir diese Seidenpapiervariante ausgesprochen gut.
    Dann muss ich mir mal Seidenpapier in pastell besorgen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid,
    also erst konnte ich gar nicht erkennen, dass es keine echten Blumen sind :-).
    Blumen und Puschel aus Seidenpapier schauen super aus. Vor allem wenn
    sie so schön pastellig sind.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Och schön! Als wir klein waren hat Mama due traubenhyazinten immer "giksigaksi" genannt.... bei mir heißen sie heute noch so und wegen dieser tollen Erinnerung mag ich sie auch besonders :)

    Ganz viele liebe Grüße
    Franzy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,
    wie süß ist das denn! Das sind Hyazinthen die ganz lange halten. Die sehen wirklich super aus!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Astrid, da hast du ja gaaaanz besondere Hyazinthen, die den Frühling einläuten. Tolle Idee und wunderschön umgesetzt. Kompliment an deine "Co-Writer".
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  13. Sehr coole Idee! Ich finde, dass Hyazinthen einfach die schönsten Frühlingsblumen sind :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Astrid,
    ich habe ja schon viele Blüten aus Papier gebastelt, aber Hyazinthen bisher noch nicht. Tolle Idee und wieder mal sehr gut beschrieben. Danke dafür.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid,

    wieder eine tolle Idee und es schaut zauberhaft aus. Danke dir fürs zeigen.

    Ich wünsch dir einen schönen Start ins neue Wochenende

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  16. Diese schönen Hyazinthen halten wenigstens viel länger als die echten und schön sind sie oben drein auch noch!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  17. Danke fürs Zeigen liebe Astrid--------die Mädls können auch was! LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid,
    die sehen echt klasse aus! Das wär auch ne schöne Bastelei für meine
    kleine Maus...das merk ich mir mal!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es bedeutet mir wirklich viel, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben!
♥ Astrid