DIY Planzentrog und Bloggertreffen

Sonntag, 30. Juni 2013
In einer der vielen Gartensendungen, die ich so schaue habe ich mal eine Frau gesehen, die so kleine Pflanztröge für Hauswurze selber hergestellt hat.
Das hat mir so gut gefallen, dass ich das natürlich selber auch probieren wollte.


Das "Rezept" dafür ist sehr einfach.

Man benötigt
1/3 Zement
1/3 Sand (etwas gröber für ein rustikaleres Aussehen)
1/3 Blumenerde


 Für meinen Trog habe ich je 3 Dosen (Inhalt ca. 1 Liter) genommen.


 Die trockenen Zutaten erst gründlich vermischen (hört sich doch fast wie ein Kuchenrezept an)
und dann Wasser dazu geben bis ein dickflüssiger Brei entsteht.



 Das Schwierigste hierbei ist eigentlich die passenden Formen zu finden.
Man benötig 2 Kisten in unterschiedlichen Größen, die aber gut zueinander passen.
Bei mir sind es eine alte Plastikkiste und eine Gefrierdose von Tupper.
Die Masse in die größere Kiste geben und den "Boden"  glatt streichen.
Die kleinere Form drauf setzten und die Ränder mit Beton auffüllen.
mit der Kelle ein wenig verdichten und ca. 24 Stunden trockenen lassen.




Den Trog nicht ganz hart werden lassen, damit man ihn noch nach bearbeiten kann.
Die Kanten etwas brechen und Löcher für den Wasserabfluss hineinbohren.


Damit das Ganze dann wie ein alter behauener Steintrog aussieht
 nimmt man ein Drahtbürste und rauht dieFlächen damit an.



Bepflanzt habe ich ihn in ein Gemisch aus Blumenerde/Sand und Kies.
Das mögen die Hauswurze gerne und wachsen prächtig.

Etwas Schwemmholz dazu und fertig war mein Geschenk für die liebe Daniela
bei der ich zusammen mit Edith am Samstag eingeladen war.



Neben köstlichem Kaffee und Käsekuchen gab es auch noch dieses
entzückende Gastgeschenk, das Daniela liebevoll verpackt und selbst gehäkelt hat.
Darin ist eine -förmige Seife, die wundervoll nach Lavendel duftet.





Wir hatten uns soooooo viel zu erzählen.
 Bei einem Rundgang durch Garten und Haus gab es viele schöne Dinge zu entdecken.
Daniela hat so liebvoll dekoriert und ich bin mit vielen neuen Inspirationen nach hause gefahren.

Der Nachmittag ging viel zu schnell vorbei und ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen.

Viele liebe Grüße
und einen sonnigen Sonntag!


Astrid


Kommentare on "DIY Planzentrog und Bloggertreffen"
  1. Das sieht klasse aus.
    Ich bin ganz wild darauf Sukkulenten zu pflanzen, hab mich aber noch nicht getraut weil mir die Erfahrung fehlt.
    Machst du da ein 50/50 Gemisch aus Erde und Kies? Ich wäre dir super dankbar wenn du mir da ein wenig helfen könntest :-)
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vicky,
      ich nehme ca. je ein Drittel Blumenerde, Sand und Kies.
      Ich habe die Erfahrung gemacht: je karger die erde, desto besseer wachsen sie.
      In diesem Gemisch klappt es wunderbar!
      Nur zu...Hauswurze wachsen überall!

      Löschen
  2. Hallo Astrid,
    Das ist eine tolle Idee.
    Ich möchte auch schon so lange Hauswurzen Pflanzen, habe zum Glück noch eine alte Betonschale.
    Aber Deine sieht toll aus und Daniela hat sich bestimmt gefreut.
    So ein Bloggertreffen ist doch klasse, wenn man die Leute plötzlich live vor sich sieht.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Oh Astrid..die Stunden gestern waren viel zu wenig mit dir,es war doch wirklich schön das Treffen bei Daniela.Deine Betonschale habe ich gestern bewundern dürfen,und ich bin wirklich begeistert,sieht ja super schön aus,eigentlich möchte ich auch eine haben,aber du weist meine Zeit ist nun schon knapp,zuviel gibt es noch zu erledigen.
    Ich freue mich auch schon auf den September wenn wir uns wieder sehen.Du hast tolle Bilder eingestellt..schön war's. L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      ich mache dir auch gerne eine!
      Aber ich kann sie dir nicht schicken, da sie viel zu scher wird.
      Da wirst du sie dir mal abholen müssen ;-)

      Löschen
  4. Liebe Astrid!
    Der gestrige Tag war so toll und ich danke dir nochmals von Herzen für den Besuch und den wunderschönen Hauswurztrog!! Ich habe ihn heute gleich auf die Terrasse geholt und ein schönes Platzerl dafür gefunden. Aber wie du weißt, wird es ja eh bald alles ganz anders aussehen auf unserer Terrasse und dann darf ich alles neu dekorieren und arrangieren. Das wird toll!
    Du hast das DIY vom Trog so toll beschrieben, vielleicht werde ich das auch mal ausprobieren und mir endlich Betonkuchen "backen".

    Ich freue mich auch schon sehr auf ein Wiedersehen mit euch beiden und wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

    Ganz liebe Grüße
    Daniela!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, oh wie schön ein bloggertreffen ! Ich freue mich das Ihr so schöne Stunden zusammen hattet. Der Pflanztrog ist der Hammmer: schon wieder was für meine will ich machen -Liste ! LG und noch einen schönen Sonntag, Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Astrid!
    Der Betontrog sieht toll aus mit dem Hauswurz! Danke für die Anleitung!
    Es freut mich dass Euer Bloggertreffen so schön war, da freut man sich schon aufs nächste, nicht?;-)))
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid!

    Dein Hauswurz-Trog schaut super aus und so toll erklärt, dass man vorm Nachmachen gar keine Scheu haben muss. NUR...

    ... wenn diesen Post eine Tupper-Tante liest, wird es ihr vermutlich die Tränen in die Augen treiben! Tststs, so was macht man doch nicht mit Tupper ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    toller Trog und noch toller: ein Bloggertreffen ! Das ist ja schön und ich kann mir gut vorstellen, wieviel Spaß ihr zusammen hattet. Das Gastgeschenk ist allerliebst!
    ♥-liche Grüße von Kaja

    AntwortenLöschen
  9. der trog ist wunderschön geworden! das steht auch schon lange auf meiner todo liste; etwas aus beton machen...;-)
    liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Astrid :)

    die Idee mit den Trögen ist natürlich sehr schön, alte Schweinetröge sind ja teilweise sehr teuer (wenn man sie nicht noch übrig hat) sieht wirklich toll aus :)

    Lieben Gruß und schöne Woche
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  11. Kind, HAMMER wat du nicht immer alles machst! Respekt!!!!
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  12. Der Trog ist wunderbar geworden. Tröge erinnern mich immer an meine Kindheit. Wir hatten viele echte alte aus Stein im Garten stehen. Gut, dass meine Eltern nichts wegwerfen.... Vielleicht kann ich sie nochmal gebrauchen.

    LG Grace

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    dein Trog ist toll geworden! Auch so hübsch bepflanzt!
    Schöne, dass ihr so ein tolles Treffen hattet!
    GLG Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Astrid,

    das ist ja toll, das du so einen Trog selber gemacht hast. Ich hatte vor ewigen Zeiten in einer Zeitschrift schon mal eine Anleitung entdecke, aber irgendwie aus den Augen verloren. Es sieht ja gar nicht so schwer aus und ich glaube, dass muss ich jetzt auch unbedingt nachmachen. Richtig schön!!!!

    Viele Grüße und ein sonniges Wochenende
    Dani

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin schwer begeistert!!! Toller Blog, ganz liebe Grüße aus dem Burgenland, Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. wow! vielen dank für die tolle anleitung! ich glaube sowas versuche ich jedoch erstmal in kleiner form =)
    ich liebe sukkulenten und dafür ist das ja genau richtig!
    bleib so wunderbar!
    liebe grüße
    mona

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es bedeutet mir wirklich viel, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben!
♥ Astrid