DIY Betonplatte + Kuschelkugel

Freitag, 14. Juni 2013
Hallo ihr Lieben!
Dank eurer lieben Genesungswünsche bin ich schon wieder auf dem Wege der Besserung.
Leider noch total verschnupft aber schon wieder voller Tatendrang.
Während ich also krank darnieder lag ist mir so einiges eingefallen, 
was ich diesen Sommer unbedingt noch tun will.
Dazu gehört auch das kreative Arbeiten mit Beton.
Schon im letzten Jahr habe ich bei einer Bekannten in schwarz eingefärbten Beton in einem Buch gesehen.
Das wollte ich natürlich auch und habe mir solches Pulver bestellt.
Hier könnt ihr schon das fertige Produkt sehen.
Wie es dazu kam...beschreibe ich euch jetzt.

Im letzten Jahr habe ich auch schon mal mit dem schwarzen Beton gearbeitet,
aber der Versuch ist leider in die Hose gegangen, da ich die Zeit nicht abwarten konnte.
Also habe ich mich jetzt erstmal an ein kleiners Objekt gewagt.

 Es sollte eine Betonplatte mit Muster werden.


 Dafür habe ich einen Rest Vliestapete genommen und auf die Größe einer Platikkiste zugeschnitten.
Diese Kiste ist etwas mitgenommen, da ich damit schon diverse Pflanztröge,
für meine Hauswurze, gemacht habe.
(Das zeige ich euch im Laufe des Sommers auch noch mal!)




 Die "Zutaten" für diese Platte:

1Teil (Dose) Zement
1 Teil (Dose) Sand
Etwas Oxidfarbe-Pulver nach Gefühl, bis es schön schwarz ist
ca. 1 Dose Wasser
Der Beton sollte eine homogene Masse ergeben. Leicht fließend!




Gut durchmengen und in die Form füllen.



Waagerecht hinstellen und mind.!!!!! 24 h trocknen lassen.

Dann vorsichtig aus der Form nehmen und die Tapete abziehen.

In der Zwischenzeit habe ich aus Wollziest ein paar Dekokugeln angefertigt.


Dafür benötig man:

Styroporkugeln in verschiedenen Größen
Stecknadeln und
Blätter vom Wollziest.
(Meinen hatte ein Sturm völlig verwüstet und so habe ich gleich die "Abfälle" genutzt.


 Die Blätter Ziegelartig feststecken.
Das Schöne am Wollziest ist, dass die Blätter ewig so bleiben und scheinbar nie verwelken.
Also hat man länger etwas von der Deko.


 Ein bisschen sieht es, wie eine Artischocke aus.


 Hier beide Komponenten im Rohzustand.
Um die Kugeln habe ich dann noch ein wenig Silberdraht gewickelt.


Und so sieht  beides fertig dekoriert aus.

Mit diesem DIY nehme ich auch mal wieder bei der LinkParty bei art.of.66 teil.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende mit ganz viel Sonnenschein!


Astrid



Kommentare on "DIY Betonplatte + Kuschelkugel"
  1. Hallo Astrid, gerade gestern hab ich auf einem blog eine buchvorstellung gefunden, bei der es auch um beton im garten geht - wunderschöne sachen. und vielen dank auch, ich glaub ich muss das jetzt auch mal probieren :-) wird die tapete mit dem muster nach oben oder nach unten gelegt? auf der betonplatte sieht das muster erhaben aus. oder täusche ich mich da? gefällt mir auf jeden fall supergut.
    ich wünsch dir ein schönes wochenende
    liebe grüße
    angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tapete wird mit dem Muster nach oben gelegt...kannst du vielleicht auf dem bild erkennen. Die Rückseite ist nämlich glatt!
      Weißt du noch welcher Blog das war? Das interessiert mich sehr!

      Löschen
  2. Hallo Astrid!
    Ich bin immer von deinen interessanten DIY begeistert!
    Tolle außergewöhnliche Ideen hast du immer!
    Die schwarze Betonplatte mit Muster finde am schönsten!
    Weiterhin gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Astrid :)

    hier lerne ich doch immer wieder etwas Neues kennen :o
    was man so alles selbst machen kann und es sieht wirklich toll aus - ich staune.

    Wünsche Dir auch ein schönes, sonniges, Wochenende :)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Früher dachte ich, Beton wäre fade! Aber du belehrst mich eines besseren! Tolle Ideen und tolle Ergebnisse!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, das ist ja toll. Da ich immer auf der Suche nach neuen Bastelideen bin, freue ich mich darüber sehr. Allerdings hätte ich das ganze gern in weiss :O) versteht sich!
    Schön, dass es dir besser geht. Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Astrid,
    das ist ja mal wieder ein super DIY. Ich kenne einige Bücher z.B. Beton im Garten, Lust auf Beton oder Dekoratives aus Beton und da gibt es auch so tolle Ideen. Das mit der Tapete ist mir aber neu und es sieht wunderschön filigran aus. Du bist echt der Knaller!

    Alles Liebe und weiter gute Besserung!

    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine wunderbare Idee.
    Ich habe mich mit Beton noch nie auseinandergesetzt,
    Aber Deine Platte zeigt mir, es lohnt sich.
    Jedoch auch die Kugeln sind der Hit. Die kann ich mir auch Solo dekoriert wunderbar vorstellen.
    Hab einen schönen Samstag und erhol Dich noch ein wenig, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Astrid!

    Da hast du aber wunderschöne Dinge gemacht. Die Betonplatte sieht super aus - da hätte ich viel zu sehr Panik, dass die Tapete am Beton "picken" bleibt ;-) So schön mit dem Muster!

    Und deine Kugeln sind auch der Hammer.

    Ich wünsch dir ein erholsames Wochenende!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid,
    unfassbar! Was hast Du denn da wieder geniales ausgeheckt! Ich war gestern in einem Bastelladen und war vollkommen erschlagen von diesem riesigen Angebot. Mit mindestens 3/4 der Dinge wusste ich noch nicht mal was anzufangen. ;) Ich kam mir ein bissle hilflos vor. Gott sei Dank hat mir ne nette Dame tatkräftig unter die Arme gegriffen, denn ansonsten wäre ich vermutlich noch immer zwischen den Gängen verschollen. *lach*

    Und auf diese kleinen Blumenkästen bin ich erst gespannt. Ich glaube das würde ich dann auch mal versuchen. Besteht da die Gefahr, dass man sich einbetoniert? Mein zweiter Vorname ist nämlich "Chaos & Zerstörung". ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Eine hübsche Gartendeko! Die Kugeln sehen richtig kuschelig aus. Hast du den Beton also auf die Motivseite der Tapete gegossen? Eine tolle Idee, ich hätte nicht gedacht, dass man das Muster so gut erkennt! Viele Grüße und weiterhin gute Besserung, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Astrid
    Wau! Per Zufall bin ich auf Deinen Blog gekommen und ich bin begeistert!
    Du hast ja richtig was drauf. Ich habe mich natürlich gleich bei Dir eingetragen und werde jetzt
    öfters bei Dir reinschauen!
    Dein Blog ist genau mein Ding!
    Herzlich Michou

    AntwortenLöschen
  12. Hier bin ich schon zum zweiten Mal. Das ist genial schön. Danke für die Beschreibung.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es bedeutet mir wirklich viel, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben!
♥ Astrid